Braunkohlestaub dirket aus der Fabrik

Kohlenstaubfeuerung ist ein Staubfeuerungsverfahren zur Erzeugung thermischer Energie aus gemahlener Kohle. Das Verfahren kommt vorwiegend in Großkraftwerken zur Anwendung. Auf Grund steigender Energiepreise wird das Verfahren auch in kleineren Anlagen (Feuerung von Wasserrohrkesseln oder Zementmühlen, Trockungsöfen) eingesetzt. Die Kohle wird in einer Mahlanlage gemahlen und getrocknet. Anschließend wird sie entweder in einem Zwischenbunker gespeichert (indirekte Feuerung) oder direkt aus dem Mühlenausgang (Sichter) pneumatisch zu den Kohlenstaubbrennern gefördert (direkte Feuerung).

 

Analysewerte besierend auf langjährige Untersuchungen

Körnung

0-0,5mm

Wasser

5,5%

Asche

15%

Heizwert

23,75 MJ/kg

Fl. Bestandteile

51%

Schwefel

0,70%

Für weitere Informationen kontaktieren Sie unsere Telefonzentrale oder verwenden Sie unser Kontaktformular, wir melden uns gerne bei Ihnen.

Name (*)

Vorname (*)

Firmenname (*)

E-Mail (*)

Website

Telefonnummer

Anfrage

(*) erforderlich

I agree that Advice 365 Ltd uses the data provided.